Wie bekomme ich neue Offenbarung und Erkenntnis von Gott?

Neue Offenbarungen

Wir alle lieben diese Phasen, wo wir neue frische Offenbarungen und Erkenntnis von Gott empfangen, wo eine Wahrheit tief in das Herz hinein rutscht, wo der Heilige Geist es uns schenkt, dass wir plötzlich Dinge sehen und erkennen, die wir all die Jahre übersehen haben.

Der Damm bricht …

Nach so vielen Gottesdiensten, nach so vielen Predigten, nach so vielen Büchern …. plötzlich bricht die Härte und Unaufmerksamkeit unseres Herzen ein. Wie ein Damm der einbricht. Nun sprudelt die Wahrheit Gottes ungehindert in unser Herzen und erfrischt uns. Ermutigt uns. Heilt uns. Befähigt uns. Gibt uns Kraft und Zuversicht.

Die Wahrheit macht uns frei

Es ist keine neue Wissensansammlung. Unser Herz wurde desinfiziert. Eine weitere Lüge wurde entfernt. Wie Jesus es versprochen hat. Die Wahrheit macht uns frei. Unser Herz braucht Wahrheit, Wahrheit, Wahrheit.

Was war deine letzte Erkenntnis, die dich frei gemacht hat? Wann und wo hast du dein letztes “Aha” Erlebnis in deinem Herzen gehabt?

Weniger lesen – mehr sehen

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht aber ich möchte mehr davon. Viel mehr: Ich BRAUCHE mehr davon. Ich möchte mich nicht mehr über die Bibel wissen. Ich möchte weniger lesen und dafür mehr “sehen”. Verstehst du was ich meine?

Wie bekomme ich neue Offenbarung von Gott? Ganz praktisch:

Aber wie bekomme ich neue Offenbarung von Gott? Wie höre ich Gottes Stimme? Wie nehme ich seine Impulse für mich wahr? Die Antwort ist ganz simpel. Und dennoch wird es dich sicherlich in der heutigen Zeit auch sehr herausfordern. Wir sehen es überall in der Bibel. Besonders in den Psalmen.

Durch Nachdenken. Klingt einfach oder? Ist es auch. Wenn wir anfangen, über Gottes Wahrheiten intensiv nachzudenken, dann öffnen wir uns für den Geist Gottes. Es scheint mir fast wie ein Kanal zu sein, wo Gott unserem Geist Bilder und Erkenntnis eingeben kann.

Die Bibel über das Nachenken…

Es gibt viele Zeugnisse, wo Menschen zu Gott gefunden haben, allein weil sie über die Schöpfung intensiv nachgedacht haben. Plötzlich empfingen sie die Offenbarung: Es muss einen Gott geben. Schau dir mal Römer 1:20 an:

denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken durch Nachdenken wahrgenommen, sodass sie keine Entschuldigung haben.

Römer 1:20

Sein unsichtbares Wesen wird durch Nachdenken wahrgenommen. Findest du das nicht auch super interessant? Wieviel mehr bei uns Christen, die den Heiligen Geist haben und direkt mit Gott “verbunden” sind? Wir haben den Geist der Offenbarung in uns. Er möchte so sehr Wahrheiten in deinem Herzen aufzeigen. Wahrheiten die echt sind. Wahrheiten die dich frei machen werden. Er liebt es, soetwas in dir zu tun.

Wir haben den Heiligen Geist

Und wir können nicht “nur” darüber nachdenken, sondern uns mit dem Heiligen Geist darüber unterhalten. Lasst uns viele Fragen stellen. Lasst uns anschließend sensibel sein, wenn er uns im Alltag auf unsere Frage antwortet. Vielleicht durch ein Gedanken. Vielleicht durch eine Situtation. Vielleicht durch ein Traum. Vielleicht durch andere Personen. Vielleicht durch Kinder. Es ist so wunderbar.

In den Pslamen sehen wir das ganz viel, wie David über Dinge nachdenkt und in diesem Prozess an Erkenntnis gewinnt. Oder vielleicht hast du es ja auch schon mal selbst erlebt. Du bereitest eine Predigt oder einen Input vor. Du beschäftigst dich mit einem Thema. Denkst viel darüber nach. Stellst Fragen. Und je länger du das tust, um so mehr Offenbarung bekommst du. Das Thema ist auf einmal nicht “nur ein Thema” sondern es wird zu deiner Herzenssache. Du bist begeistert davon. Es erfrischt dich. Und weil es dich erfrischt, wird es auch andere erfrischen denen du davon erzählst. Sie merken etwas. Es ist nicht bloß eine Information sondern dort steckt etwas lebendiges hinter.

Auch im neuen Testament, sehen wir, wie gerne der Geist Gottes in der Zeit des Nachdenkens zu uns spricht:

Während Petrus noch darüber rätselte, was die Vision wohl bedeuten sollte […]
Petrus dachte immer noch über die Vision nach, als der Geist Gottes zu ihm sagte

Apostelgeschichte 10:17-19

Während er noch darüber nachdachte, erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum. “Josef”, sagte er, “du Sohn Davids, zögere nicht, Maria als deine Frau zu dir zu nehmen. Denn das Kind, das sie erwartet, stammt vom Heiligen Geist.

Matthäus 1:20

Zeit zum Nachdenken nehmen

Aber nehmen wir uns heute noch genügend Zeit zum Nachdenken? Ist es eher nicht so, dass wir gedanklich von einem Punkt zum Nächsten hüpfen? Sind wir nicht ständig mit irgendetwas beschäftigt? Dadurch verpassen wir oft das Reden Gottes. Er spricht. Er möchte uns Bilder malen, die uns gut tun.

Darf unsere Seele mal zur Ruhe kommen und einfach mit einem Gedanken oder einen Bibelvers, der uns vielleicht beim Lesen oder Hören angesprochen hat, in einer Hängematte hin und her schaukeln und sich in unser Herz reinkuscheln? Oder kommt gleich der nächste Gedanke aus der TODO Liste: “Hey jetzt will ich aber auch mal schaukeln“. Und dann wieder nächste: “Hey ich will auch mal“… Und dann wieder der nächste: “Hey, ich war heute noch gar nicht…” .. Und wieder der nächste. “Hey, ich war heute erst 5 min. daran …“, ….

Nehmen wir uns wie Petrus die Zeit, einfach mal aufs Dach zu steigen, alles hinter uns zu lassen und einfach mal darüber nachzudenken, was all die Impulse bedeuten können, die uns in den letzten Tagen angesprochen haben?

Gott spricht. Zu mir. Und auch zu dir. Beim Lesen oder beim Hören habe ich eigentlich fast immer, eine Stelle, die ich irgendwie interessant finde. Manchmal ist es auch nur ein Wort. Oder nur ein Gedanke. Vielleicht auch nur eine Frage dazu. Aber anstatt, darüber mal 1-2 Tage nachzudenken, lese ich zu oft einfach weiter und ignoriere diese herzlichen Impulse und die Offenbarung, die auf mich wartet, wird wieder von der “Hängematte geschubst”…

Ich möchte mir wieder mehr Zeit zum Nachdenken nehmen.

Wie schaut es bei dir aus? Was hat dich so die letzten Tage angesprochen? Was möchte Gott dir damit sagen?

Wenn mich ein Vers o.ä. anspricht und ich noch nicht einmal weiß warum, dann schnapp ich mir diesen Impuls und fange einfach an darüber zu schreiben und rate mal was passiert? Plötzlich 🙂 schenkt der Heilige Geist weitere neue Gedanken und Bilder dazu. Dadurch entstehen dann manchmal solche Texte hier. 🙂 Sei ganz doll gesegnet.

Und ein frohes “Abhängen” mit Gottes Impulsen. 😉

Ein Gedanke zu „Wie bekomme ich neue Offenbarung und Erkenntnis von Gott?“

  1. du hast sehr wunderbar geschrieben, vollkommen richtig. Danke für die Stärkung.
    Gottes Segen und Schütz und Kraft wünsch dir
    In liebe
    Zohre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.