Für immer Kind sein

Für immer ein Kind sein

Für Kinder

Ich hatte heute morgen folgenden Gedanken und hoffe, dass ich ihn schriftlich formuliert bekomme. Das Reich Gottes ist etwas für Kinder. Nicht für Starke. Nicht für jene, die alles unter Kontrolle haben. Nicht für die “Schlauen”, die alles wissen. Nicht für die Selbstversorger. Nicht für die Einzelkämpfer, die niemanden brauchen. Sondern für Kinder.

Einfach Kind sein

Kinder ohne Sorgen. Kinder voller Freude. Kinder voller Abhängigkeit. Kinder, die frei sind. Kinder, die lachen. Kinder, die tanzen. Kinder, die ihren Papa genießen. Kinder, die kuscheln. Kinder, hüpfen. Kinder, die spielen. Kinder, die gerne Aufgaben mit ihren Papa zusammen machen. Kinder, die sich trösten lassen. Kinder, die sich ermutigen lassen. Kinder, die einfach Kind sind.

Ach Kind müsste man sein

Je mehr ich darüber nachdenke, bemerke ich, dass “Kind sein” doch so etwas schönes ist. Ein freudiges Kind, was lachend durchs Gras hüpft, spiegelt für mich Freiheit wieder. Keine Sorgen. Gedanklich nicht im Morgen. Keine Menschenfurcht. Einfach Kind. Einfach den Moment genießen. Einfach spielen. Einfach sein. Sehnen wir uns nicht alle wieder zurück zu dieser Freiheit? Wie oft höre ich diesen Satz, wenn Erwachsene an meinen wunderbaren Sohn vorbei gehen:Ach Kind müsste man sein…. Ich denke, dort ist eine tiefe Sehnsucht in uns drinne.

Bei uns Menschen ist es doch so. Wir sind Kinder und genießen einfach den Moment. Wir wollen spielen. Wir wollen Spaß. Wir wollen unsere Eltern. Wir wollen Abenteuer. Wir wollen lernen. Und in all dem machen wir uns keine Sorgen. Völlig frei. Völlig abhängig. Mama und Papa passen schon auf. Mama und Papa kümmern sich um alles. Mama und Papa haben alles unter Kontrolle. Wenn was ist, Mama und Papa sind da. Wenn was ist, Mama und Papa greifen ein. Merkst du, wie Abhängkigkeit zu Freiheit führt? Ein Kind lebt einfach.

Plötzlich erwachsen

Aber was passiert dann? Dann werden wir langsam Erwachsen. Plötzlich müssen wir stark sein. Plötzlich müssen wir alles unter Kontrolle haben. Plötzlich sit es wichtig, was andere Menschen über uns denken. Es reicht anscheinend nicht mehr, dass ich einfach Mama und Papas Schatz bin sondern ich brauche Bestätigung von anderen. Wir vergleichen uns. Wir haben negative Haltung. Wir durchleben Tage ohne Freude. Wir verlieren den Sinn für Humor. Die Freude. Das Lachen. Das Tanzen. Das Hüpfen. Alles wird ernst und trocken. Wir lieben in einem Zwiespalt. Mit unserem Körper sind wir im Jetzt und in unseren Gedanken in der Zukunft und in der Vergangenheit. Und dann….. sehen wir als Erwachsener ein lachendes Kind an uns vorbei saußen. Und in unserem Herzen steigt etwas empor: “Achja… Kind müsste man sein.“.

Selbst Mama und Papa sein

Und dann bekommen wir selber Kinder und wir kommen wieder in den kindlichen Genuss. Wir fangen an, mit den Kindern zu spielen. Wir fangen an, Quatsch zu machen. Ein Stückweit werden wir wieder selbst zum Kind. Als Mama und Papa haben wir viel Verantwortung. Vielleicht auch ein bisschen Druck. Aber das Schöne am Mama und Papa sein, ist doch gerade das…. sein Kind zu beobachten und es zu genießen, wie es einfach Kind ist. Als Papa möchte ich eines für mein Kind: DAS MEIN KIND GLÜCKLICH IST. Ein lachendes Kind ist ein Geschenk.

Gott dein Papa – für immer Kind sein

Kannst du dir vorstellen, wie sehr Gott dein Papa sein möchte? Wie sehr er möchte, dass du einfach sein Kind bist? Wie sehr er sich danach sehnt, dass du glücklich bist. Ja, hier auf der Erde wenn wir selbst irgendwann erwachsen, bekommen Kinder und die Verantwortung nimmt zu. Unsere eigenen Eltern werden älter. Irgendwann müssen wir uns sogar vielleicht noch um sie kümmern. Plötzlich sind sie nicht mehr da. Die Eltern, die sich doch die ganze Zeit um mich gekümmert haben. Von denen ich doch so abhängig war. Plötzlich stehe ich “alleine” da. Aber manchmal ist es auch anders. Einige werden “groß und stark” und denken, sie brauchen ihre Eltern nicht mehr. Wie dem auch sei …

Nun zu meinem Gedanken: Gott wird immer dein Papa sein. Du darfst IMMER von ihm abhängig sein. Ein Lebenlang. Für immer. In Ewigkeit. Es wird nie vorkommen, dass du größer und stärker wirst als dein Gott. Du wirst immer sein Kind sein. Immer in Abhängigkeit und somit immer in Freiheit. Ein permanenter Zustand. Ist das nicht ein schön? Du darfst für immer Kind Gottes sein. Freude. Lachen. Tanzen. Kuscheln. Trösten. Lernen. Bewundern. ….. Papa Gott, wird immer dein Papa sein. Und du für immer sein Kind. Und ich glaube, dass himmlische “Kind sein” zu entdecken führt zu echter Freiheit. Das ist unsere Bestimmung. Söhne und Töchter sein. Und wieviel mehr freut sich unser himmlischer Vater, wenn wir vor ihm glücklich sind. Wenn wir vor ihm abhängig sind.

Bibelverse

„Deswegen sage ich euch: Macht euch keine Sorgen um euer Leben, was ihr essen und was ihr trinken sollt, auch nicht um euren Leib, was ihr anziehen sollt. Ist nicht das Leben wertvoller als die Nahrung und der Leib wertvoller als die Kleidung?

Mt 6:25

Lasst die Kinder zu mir kommen, hindert sie nicht daran!
Denn für ihresgleichen ist das Reich Gottes bestimmt.

Markus 10:14

Sehet zu, dass ihr keinen von diesen Kleinen geringschätzt! Denn ich sage euch: Ihre Engel (= Schutzengel) im Himmel schauen allezeit das Angesicht meines himmlischen Vaters.

Mt 18:10

Doch Jesus sagte: „Lasst die Kinder (in Frieden) und hindert sie nicht, zu mir zu kommen! Denn für ihresgleichen ist das Himmelreich bestimmt.“ (vgl. Mk 10,14)

Mt 19:14

Macht euch also keine Sorgen um den morgenden Tag! Denn der morgende Tag wird seine eigenen Sorgen haben; jeder Tag hat an seiner eigenen Mühsal genug.“

Mt 6:34

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.