Muede Abhaengigkeit Kraft Schwachheit Bibel Jesus Verse Thema Predigt

Ich bin müde und schwach – Was sagt die Bibel?

Bist du derzeit müde? Fühlst du dich gerade schwach? In der Bibel lesen wir davon, wie Gott es liebt, sich den Schwachen anzunehmen, den Müden Kraft zu geben und den Schwachen stark zu machen. Im heutigen Tagesvers lesen wir folgendes:

Jes 40:29
Er gibt dem Müden Kraft und die Schwachen macht er stark.

Du bist meine Kraft

Gott möchte dir Kraft geben. Gott möchte dich stärken. Er selbst möchte deine Kraft und deine Stärke sein. Das braucht natürlich auch Demut, um sich die Müdigkeit und Schwachheit einzugestehen und Gott zu erlauben, dass er unsere Stärke und Kraft in unserem Leben ist. Es fängt schon mit der Haltung an: “Gott, du bist meine Kraft.”, “Jesus du bist meine Stärke.”, …. “Ich mache das heute nicht aus eigener Kraft sondern du bist meine Freude und Stärke.”. Lasst uns das proklammieren und uns bewusst unter die Kraft Gottes stellen und ihm auch die Ehre für jeden Erfolg geben. Lasst uns dankbar sein, wenn wir erfahren, wie treu er ist und wie gerne er uns doch stärken möchte.

Jesus T-Shirt von David Alaba

Mir gefällt das T-Shirt von dem Fussball Profi David Alaba, welches er oft unter seinem Trikot trägt. Ein weißes T-Shirt mit großer fetter schwarzen Aufrschrift: “Meine Kraft liegt in Jesus”. Was für eine tolle Reaktion, nachdem man die Champion Leagues gewonnen hat, der ganzen Welt zu zeigen: “Hey, ich habe das nicht aus mir selbst heraus gemacht. Jesus ist meine Kraft. Ihm gehört die Ehre.”.

David Alaba Jesus Glauben TShirt  Meine Kraft liegt in Jesus
David Alaba bekennt sich zum Glauben an Jesus Christus

Wenn du gerade mit Müdigkeit und Schwachheit zu kämpfen hast, dann stützt dich auf diese Wahrheit. Höre das Rufen deines himmlischen Vaters: Verzage nicht. Vertraue mir. Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir. ICH BIN DEIN GOTT. Lass uns unser Leben darauf aufbauen. Schau, welche schöne Worte in Jes 41:10 auf dich warten:

Jes 41:10:
Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir! Blicke nicht ängstlich umher, denn ich bin dein Gott!
Ich stärke dich und helfe dir auch und halte dich aufrecht mit meiner heilverleihenden (oder: sieghaften) Rechten.

Auch Jesus hat uns nochmal explizit eingeladen, zu Ihm zu kommen. Er möchte uns Ruhe geben. Er möchte uns stärken.

Mt 11:28
„Kommt her zu mir alle, die ihr niedergedrückt und belastet seid: ich will euch Ruhe schaffen!

Permanente Abhängikeit von seiner Gnade

Es geht sogar noch ein Schritt weiter. Die permanente Abhängigkeit von seiner Gnade. Die permanente Abhängigkeit der Person Jesu. Schau dir an, was Paulus in seinem Brief an die Korinther beschreibt:

doch er (d.h. der Herr) hat zu mir gesagt: „Meine Gnade ist für dich genügend (= muss dir genügen), denn meine Kraft gelangt in der Schwachheit zur Vollendung (= zu voller Auswirkung).“ Daher will ich mich am liebsten um so mehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi Wohnung bei mir nimmt (= sich auf mich niederlässt).
2.Kor 12:9

Gottes Kraft kommt in unser Schwachheit zur vollen Auswirkung. Die Kraft Jesu nimmt Wohnung in uns sagt das Wort. Möchten wir diese Haltung einnehmen? “Deine Gnade genügt mir.” Punkt. Aus. ? Und dann wird die Kraft Gottes in unserem Leben offenbar, dann kann sie sich frei entfalten und er bekommt die Ehre dafür.

Aber Gnade gibt er umso mehr. Deshalb sagt er: “Den Hochmütigen widersteht Gott, aber den Demütigen gibt er Gnade.”
Jak 4:6

Ich denke dieser Bibelvers aus 2.Kor 4:7 bringt es nochmal gut auf den Punkt:

Diesen Schatz tragen wir aber in zerbrechlichen Tongefäßen, wie wir es sind, damit deutlich wird, dass die alles überragende Kraft von Gott stammt und nicht von uns.
2.Kor 4:7

“Das muss einfach von Gott kommen”

Was für ein herrliches Zeugnis, wenn Menschen uns als “zerbrliche Tongefäße” kennen und feststellen, dass die Kraft in unserem Leben von Gott sein muss. Darum geht es. Es geht gar nicht zu sehr um “Ohhh bist du powerful. Ohhh bist du gesegnet. Ohhh bist du begabt… Ohhh ohhh ohhh du Mensch”. Nein, es geht um folgendes: “Wenn ich dein Leben anschaue, sehe ich Gott. Es muss einen Gott geben. Diese Kraft in deinem Leben muss einfach von Gott selbst kommen.”. Lasst uns Ihm permanent die Ehre geben. Unser Leben soll auf Ihn verweisen.

Und weiß du was uns von all dem abhält, was ich gerade geschrieben habe? Stolz, Hochmut und Unabhängikeit.

Ich möchte anfangen, die Wahrheit “Deine Gnade genügt mir” mehr zu leben. Ich möchte eine Rebe im Weinstock Jesu sein. Das scheint mir ein guter Ort zu sein.

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben: wer in mir bleibt und in wem ich bleibe, der bringt reichlich Frucht; dagegen ohne mich könnt ihr nichts vollbringen.
Joh 15:5

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.