Jesus Christus Verdammnis Verurteilung Gericht Freiheit Sünden Vergebung

Identität in Christus: Ich bin für immer frei von Verurteilung

Römer 8:1
So gibt es also jetzt keine Verurteilung mehr für die, welche in Christus Jesus sind;

Wenn du Jesus Christus als deinen Retter und Herrn angenommen hast, bist du in Christus und Christus in dir und es gibt für dich KEINE Verurteilung oder Verdammnis mehr. Niemand wird imstande sein, dich in Christus von der Liebe Gottes zu scheiden. (siehe Römer 8:39).

ein für alle Mal

Denn Jesus hat bereits für uns die Verdammung und Verurteilung ausgetragen und entrichtet. Er ist bereits für uns gestorben. Die Sünde ist ein für alle Mal beglichen. Es gibt diesbezüglich keine Forderung mehr. Alles ist in Christus bezahlt.

Römer 6:10
Denn den Tod, den er gestorben ist, hat er der Sünde ein für allemal entrichtet, das Leben aber, das er (jetzt) lebt, ist Leben für Gott.

ALLE Sünden in deinem Leben sind vergeben. Jesus wird kein zweites Mal sterben. Es ist vollbracht. Wir müssen nicht, wie im Alten Testament, jedes Jahr erneut zittern, ob zwischen uns und Gott immer noch Frieden ist und ob alle Sünden bereinigt sind. Nein, durch sein Blut haben wir ewige Erlösung und Vergebung unserer Sünden. Halleluja. Danke Jesus.

Hebräer 7:27
der nicht wie die (menschlichen) Hohenpriester Tag für Tag nötig hat, zunächst für seine eigenen Sünden Opfer darzubringen, danach für die des Volkes; denn letzteres hat er ein für allemal dadurch geleistet, dass er sich selbst (zum Opfer) dargebracht hat.

Hebräer 9:12
auch nicht mittels des Blutes von Böcken und Kälbern, sondern mittels seines eigenen Blutes ein für allemal in das (himmlische) Heiligtum eingetreten und hat eine ewiggültige Erlösung ausfindig gemacht.

Wirklich alle Sünden? Auch die in der Zukunft?

Und mit alle Sünden meine ich auch wirklich alle Sünden. Auch die, die du noch in der Zukunft begehen wirst. Oder anders ausgedrückt: Als Jesus vor 2000 Jahren am Kreuz starb, wie viele deiner Sünden waren dort in der Zukunft? Genau, alle. Er hat alle deine Sünden bereinigt. Deshalb gibt es für dich, in Christus, keine Verdammnis mehr.

Denn Jesus, der von KEINER Sünde wusste, wurde FÜR UNS zur Sünde gemacht. Warum? Damit wir durch ihn vor Gott gerechtfertigt werden können.

1 Korinther 5:21
Er hat den, der Sünde nicht kannte (= von keiner Sünde wusste), für uns zur Sünde (d.h. zum Sündenträger; vgl. Jes 53,6) gemacht, damit wir in ihm Gottes Gerechtigkeit würden.

Jesus ist bereits auferstanden und sitzt zur Rechten Gottes. Und weiß du was? Es liegt keine Sünde mehr auf Ihn. Es ist erledigt. Deine Sünden wurden rechtmäßig durch Jesus elemeniert. Bedeutet das etwa, dass wir nie wieder sündigen? Leider nicht. Wir sind in einem Prozess, wo wir mehr und mehr verstehen und lernen müssen, dass wir aus der Gebundenheit der Sünde befreit sind und nicht mehr sündigen müssen. Wir müssen nicht mehr auf unser Fleisch hören und reagieren. Aber falls wir mal scheitern im Erneuerungsprozess haben wir einen Fürsprecher.

1 Johannes 2:1
Meine Kindlein, dieses schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt. Sollte aber jemand (trotzdem) sündigen, so haben wir einen Fürsprecher beim Vater, nämlich Jesus Christus, den Gerechten.

Aber wie überwinden wir Sünde in unserem Leben?

Ein Schlüssel, um Sünde zu überwinden, ist, zu verstehen, dass wir unter einem neuen Gesetz leben. Wir sind von dem alten Gesetz der Sünde befreit und müssen der Sünde nicht mehr gehörchen. Wir müssen darauf nicht mehr reagieren. Für uns gilt ein neues Gesetz. In Christus sind wir jetzt unter dem Gesetz des Geistes. Und dort, wo der Geist des Herrn ist, dort ist Freiheit. Unter dem Gesetz der Sünde sind wir gebunden und versklavt. Unter dem Gesetz des Geistes sind wir frei und fruchtbar.

Römer 8:2
Denn das Gesetz des Geistes und des Lebens in Christus Jesus hat dich frei gemacht vom Gesetz der Sünde und des Todes.

Ein Beispiel

Hier ein Beispiel. Stell dir vor, dass das Gesetz der Sünde mit dem Gesetz der Gravitation (Schwerkraft, Erdanziehung) zu vergleichen ist. Wie das Gesetz der Schwerkraft zieht uns die Sünde immer runter. Wir sind nicht frei zu fliegen, weil wir unter dem Gesetz der Sünde sind. Versuchen wir unser “Glück” aus eigener Kraft landen wir wieder sehr schnell auf dem Boden der Tatsache zurück. Das Gesetz der Sünde hat uns im Griff. Wir sind gebunden.

Warum kann ein Flugzeug fliegen? Weil es dort eine Kraft gibt, die stärker ist, als das Gesetz der Sünde ehhh als das Gestz der Gravitation. Dennoch existiert der Einfluss und die Konsequenz der Sünde ehhh die Schwerkraft weiterhin noch. Wenn wir bei einem Flugzeug den Motor abschalten, fängt sofort die Schwerkraft an, wieder die Oberhand zu gewinnen. Und zack! Sind wir zerstört auf dem Boden, das Flugzeug brennt und wir sind tot. Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; das unverdiente Geschenk Gottes dagegen ist das ewige Leben durch Christus Jesus, unseren Herrn. (Römer 6,23)

Kannst du dir jetzt vorstellen, was es bedeutet, im Fleisch zu versuchen, zu fliegen bzw. ein christliches Leben zu führen? Wir enden eher als Truthahn als dass wir unserer Berufung würdig wandeln und fliegen und gleiten wie Adler (siehe Jes 40:31). Wenn wir im Fleisch wandeln unterliegen wir dem Gesetz der Sünde. Deshalb fordert uns das Neue Testament permanent auf, stets im Geist zu wandeln. Das sollte unser tägliches Lernfeld sein. Lernen, im Geist zu wandeln.

Du entscheidest; Fleisch oder Geist?

Durch das Gesetz des Geistes und des Lebens in Christus Jesus überwinden wir das Gesetz der Sünde und des Todes. Wir sollten nicht länger versuchen im Fleisch zu “fliegen”. Wir sind in Christus und nicht im Fleisch.

Römer 8:9
Ihr aber seid nicht vom Fleisch, sondern vom Geist bestimmt, da ja der Geist Gottes in euch wohnt. Wer aber den Geist Christi nicht hat, der gehört nicht zu ihm.

Du bist zwar in Christus aber das Fleisch ist trotzdem nach wie vor da. Und wir können und sollten entscheiden nicht im Fleisch (alte Natur, altes Denken) sondern im Geist zu wandeln. Denk an das Beispiel von oben. Wir sind nicht mehr gebunden der Sünde zu gehorchen. Sage dich los von Sünde und fliege. Lebe im Geist. Erneuere dein Denken durch das Wort Gottes.

Aber wie erkenne ich, in was ich wandel?

Vielleicht fragst du dich, wie du denn gerade festestellen kannst, ob du nun im Geist oder Fleisch wandelst. Schau dir dein Leben an. Was spiegelt es wieder? Welche Art von Frucht siehst du? Und dann vergleiche es mit diesen Bibelstellen:

Galater 5:19-21
Offenbar aber sind die Werke des Fleisches, nämlich
Unzucht, Unsittlichkeit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindseligkeiten, Zank, Eifersucht, Zerwürfnisse, gemeine Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen, Neid, Trunksucht, Schwelgerei und so weiter.

Galater 5:22-25
Die Frucht des Geistes dagegen besteht in
Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Treue,
Sanftmut, Beständigkeit (oder: Festigkeit); gegen derartige (Geistesfrüchte) kann das Gesetz keine Anklage erheben.
Die aber Christus Jesus angehören, haben ihr Fleisch samt seinen Leidenschaften und Begierden gekreuzigt.Galater
Wenn wir nun im Geiste leben, so lasst uns im Geiste auch wandeln!

Wir müssen Verantwortung für unseren Wandeln übernehmen. Wenn wir merken, dass wir in Fleisch wandeln, kehren wir um, bekennen es und bitten Gott uns neu mit dem Heiligen Geist zu erfüllen und geben Ihm wieder die Kontrolle über unser Leben. Und bei all dem ganzen Jüngerschaftsprozess vergiss bitte den Anfang von diesem Artikel nicht: Keine Verdammnis für die, die in Christus sind. Wir sind in Christus. Heilig und gerecht. Für immer gerettet. Nun wollen wir lernen und anfangen zu “fliegen” und im Geist zu wandeln. 😉

Galater 5:16
Wandelt im Geist, dann werdet ihr das Begehren des Fleisches nicht erfüllen!

Römer 6,11
Haltet euch für Menschen, die der Sünde gestorben sind und für Gott leben in Christus Jesus.

Es ist so wichtig, dass wir erkennen, dass wir uns nicht der Sünde “tot machen” sondern dass wir realisieren, dass wir es einfach sind. SIND nicht werden. Du bist der Sünde gestorben! Du musst nicht sündigen. Es ist deine freie Entscheidung. In Christus bist du nicht mehr an Sünde gebunden.

Römer 6:14
Denn die Sünde wird nicht mehr über euch herrschen; denn ihr steht nicht unter dem Gesetz, sondern unter der Gnade.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.