Identität in Christus: Ich bin mit Christus verborgen in Gott

Kolosser 3:3
ihr seid ja doch gestorben, und euer Leben ist zusammen mit Christus in Gott verborgen.

Ein Toter

Du bist bereits mit Christus gestorben. Für diese Welt und der Macht der Sünde bist du tot. Einen Toten kannst du nicht heiraten oder versuchen, ihn zu überzeugen, etwas für dich zu tun. Er antwortet nicht. Er ist tot. Jeder Einfluss und jeden Plan, den du mit diesem Menschen hattest, verschwindet sofort. Völlig außer Kraft gesetzt. Ein Toten kann man auch nicht mehr verklagen. Der Prozess wird sofort abgebrochen. Er ist tot. Du bist tot. Dein alter Mensch wurde mit Christus gekreuzigt. Die Bibel fordert uns dazu auf, uns der Sünde als tot zu betrachten.

Aber das bedeutet nicht, dass wir nicht mehr leben. 😉 Ganz im Gegenteil. So wie wir mit Christus gestorben sind, so sind wir auch mit Ihm auferweckt worden. Halleluja!

Römer 6:11
Ebenso müsst auch ihr euch als tot für die Sünde betrachten, aber als lebend für Gott in Christus Jesus, unserm Herrn.

Unser neues ewiges Leben

Unser neues Leben ist jetzt in Christus. Wir sind eine neue Kreatur. Eine neue Schöpfung. Ein Bürger des Himmels. Unser neues Leben ist verborgen mit Christus in Gott. Nichts kann uns mehr von der Liebe Gottes trennen. Dein Leben ist jetzt woanders. In Christus. Deshalb fordert uns die Bibel auch auf, unser Herz und unsere Gedanken nicht auf das zu richten was hier auf der Erde ist sondern was droben ist. Dort wo der Christus ist. Sitzend zur Rechten Gottes.

Die Welt sieht es nicht. Die Menschen sehen es nicht. Es ist verborgen. Wundere dich nicht, wenn du wie Jesus Verfolgung und Ablehnung erfährst. Sie sehen es nicht. Es ist verborgen. Aber eines Tages wird alles offenbar. Die Welt wird Ihn sehen. Und lass uns beten und aktiv werden, dass die Augen unserer Menschen auch sehend werden, damit sie empfangen und gerettet werden.

Matthäus 11:25
Zu jener Zeit hob Jesus an und sagte: „Ich preise dich (oder: danke dir), Vater, Herr des Himmels und der Erde, dass du dies vor Weisen (oder: Gelehrten) und Klugen verborgen und es Unmündigen geoffenbart hast;

1 Korinther 2:14
Der seelische (= natürliche) Mensch aber nimmt nichts an, was vom Geiste Gottes kommt, denn es gilt ihm als Torheit, und er ist nicht imstande, es zu verstehen, weil es geistlich beurteilt werden muss.

1 Johannes 3:2
Geliebte, (schon) jetzt sind wir Kinder Gottes, und es ist noch nicht offenbar geworden, was wir (dereinst) sein werden. Wir wissen jedoch, dass, wenn diese Offenbarung eintritt (= eingetreten sein wird), wir ihm (d.h. dem Auferstandenen) gleich sein werden; denn wir werden ihn sehen, wie er ist.

Wir haben ein Leben, aber es ist in Christus; es ist mit ihm in Gott verborgen; wir sind noch nicht in seiner Herrlichkeit manifestiert, wie wir vor den Augen aller im Himmel und auf Erden manifestiert werden. Unser Leben ist verborgen, aber sicher in seiner ewigen Quelle. Es hat den Anteil Christi, in dem wir es besitzen. Er ist in Gott verborgen, so ist auch unser Leben: Wenn Christus erscheinen wird, werden auch wir mit ihm erscheinen.

Und sei nicht entmutigt, wenn du selbst noch nicht alles verstehst. Auch für uns wartet noch die volle Offenbarung und Entfaltung unseres neuen Lebens. Aber eines ist sicher, es ist sicher in Christus. Du darfst in Ihm ruhen.

1 Petrus 1:8
Ihn habt ihr lieb, obgleich ihr ihn nicht gesehen habt; an ihn glaubt ihr (oder: auf ihn setzt ihr euer Vertrauen), obgleich ihr ihn jetzt nicht seht, und ihm jubelt ihr mit unaussprechlicher und verklärter Freude entgegen,

Philipper 4:7
Dann wird der Friede Gottes, der höher ist als aller Verstand, eure Herzen und euer ganzes Denken in Christus Jesus bewahren (= in Gewahrsam halten).

Philipper 3:20
Unser Bürgertum dagegen ist im Himmel, von wo wir auch den Herrn Jesus Christus als Retter erwarten,

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.