jesus gott ein geist heiliger geist identitaet in christus

Identität in Christus: Ich bin ein Geist mit Gott

Eine weitere Wahrheit, die mich schon immer sehr fasziniert hat, ist, dass wir ein Geist mit Gott sind. Ja, wir sind eins. Ein Geist. Verschmolzen. Teilhaber seiner Natur. Das ist doch irgendwie verrückt, oder? Gott ist uns ganz ganz ganz nah. Viel mehr: Wir sind wirklich eins. Nachdem dein Geist vom Neuen geboren wurde, bist du eins mit Gott. Du und Gott.

Ihr seid nicht nur “gut befreundet” und geht nebeneinander. Nein, ihr seid eins. Jesus teilt sein ewiges Leben mit dir. Und diese Wahrheit ist auch nicht irgendwie bildlich gemeint. In 1. Korinther 6,19 lesen wir, dass unsere Körper (im Hier und Jetzt) bereits ein Tempel des Heiligen Geistes sind. Du siehst also, es ist ganz praktisch. Das ist der Grund, warum wir auch den Heiligen Geist betrüben (betrüben!, nicht verscheuchen) können. Wenn wir Dinge tun und sagen, die nicht zu seinem Wesen passen, dann betrübt ihn das. Das merken wir. Kennst du das? Du sagst etwas oder tust etwas und empfindest anschließend etwas in deinem Inneren, dass es “nicht so in Harmonie” ist? Ich erlebe dieses Empfinden aber als sanft. Nicht zu vergleichen mit dem stechenden Druck von Angst- und Schuldgefühlen.

Für immer vereint

Weiß du warum wir noch den Heiligen Geist betrüben können? Weil er uns nicht verlässt. Er verschwindet nicht sofort, nur weil wir gerade Dinge tun, die nicht in Ordnung sind. Nein, er ist treu. Er bleibt. Und lässt uns teilhaben an seinen Empfindungen. Wir sind immerhin eins mit ihn. Jetzt dürfen wir nach und nah lernen, im Einklang mit ihm zu leben. Im Einklang mit unserer neuen Identität. Lernen, wer wir wirklich sind. Lernen, wofür wir tatsächlich geschaffen sind. Lernen, wie unserer vereinter Geist mit Gott perfekt harmoniert.

Ja wir können den Heiligen Geist betrüben aber wir können auch im Umkehrschluss auch an seiner Freude und an seinem übernatürlichen Frieden teilhaben. Das passiert, wenn wir im Einklang mit ihm sind. Wir erleben Friede und Freude und Freiheit. Denn da wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. Ganz ehrlich: was möchtest du mehr als Freude und Frieden im Überfluss? Pure Freude. Tiefer Frieden. Wenn wir das haben und erleben, wird alles andere in dieser Welt unattraktiv für uns.

Anwendung im Alltag

Ist es nicht interessant, darüber nachzudenken, dass du ein Geist mit Gott bist und was es für dein Alltag bedeutet? Halte doch den Tag über immer mal wieder inne, denk über diese Wahrheit nach, und höre hin, was der Geist Gottes gerade empfindet und dir sagen möchte. Oder verharre einfach in der Tatsache, dass er gerade da ist. Genieße das Vorrecht und den Frieden. Er ist dir ganz nah. Mit dir vereint. In deinen Aufgaben und Herausforderung. Das bringt ein riesiges Potential mit sich.

Der Geist Gottes redet mit uns

Das ist übrigens auch der Grund, warum wir oft auch gar nicht Gottes Stimme “hören” müssen. Lass mich dir erklären, was damit gemeint ist. Manchmal, haben wir in uns ein ganz starkes Empfinden oder einen Eindruck für eine Sache. Und in dem Moment wissen wir einfach, es ist Gott. Da bedarf es manchmal gar kein äußerliches Zeichen oder ein starken Gedankenimpuls. Nein, es ist tief in unserem Geist. Kennst du das? Weiß du was ich meine?

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber wenn ich über dieses Priveleg nachdenke, ermutigt mich das, noch mehr mit dem Heiligen Geist die Gemeinschaft zu suchen. Ihn noch mehr in meinem Alltagsgeschäft einzubeziehen. Wir sind vereint und versiegelt mit ihm.

1.Korinther 6,17
Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist mit ihm.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.