Identität in Christus: Ich bin frei von Anklage

Du wirst angeklagt!

Folgendes wird dir vom Teufel vorgelogen:
Zwischen dir und Gott stimmt etwas nicht. Gott ist gegen dich. Er wird dir das, was du gerade brauchst, nicht geben. Gott klagt über dich. Der Tod wartet auf dich. Und wenn du eines Tages vor Jesus stehst, wirst du es aus seinem eigenen Mund hören: Schuldig! Du wirst von Jesus, dem Richter, höchstpersönlich für dein schlechtes Leben verurteilt. Schau dir all deine Tage an. Vielleicht kennst du solche Behauptungen auch in Form von “Ich”-Gedanken:

  • “Ich fühle Gott nicht. Irgendwas ist zwischen uns. Aus irgendeinem Grund bin ich getrennt von ihm. Irgendwas hat ihn verärgert. Ich muss erstmal leiden bevor Gott wieder in meinem Leben wirkt. Jetzt gerade kann Gott mir nicht helfen”
  • “Ich fühle mich unsicher. Ich weiß nicht ob ich den Himmel komme”
  • “Ich habe keine Ahnung, ob Gott gut über mich denkt. Wie sollte er, ich kenne doch all meine Fehler und er auch.”
  • “Ich fühle mich nicht von Gott geliebt.”
  • “Ich kann nicht behaupten, dass alles perfekt sei zwischen mir und Gott…:”
  • usw

Aber schauen wir primär gar nicht zu sehr auf unsere Gefühle oder Erfahrung sondern auf die Wahrheit. Wenn wir die Wahrheiten betrachten, ziehen die Gefühle nach. Wenn wir die Wahrheit betrachten, werden wir frei, Lügen verschwinden und Gefühle müssen sich neu ordnern. Schau dir folgende Verse an.

  • Wer ist für dich? Gott. Das sind doch schonmal gute Neuigkeiten oder?
  • Wer ist gegen dich? Der Teufel. Warum? Weil du ein Kind Gottes bist und er in Feindschaft mit Gott inkls. Kinder ist.
  • Woher weiß ich, dass Gott für mich ist und mich liebt? Weil er seinen kostbaren Sohn sandte, der für dich am Kreuz gestorben ist. Ich denke, dieser Gott mag dich sehr . 😉
  • Warum sollte Gott mir in meiner jetzigen Situation helfen? Warum nicht? Wenn er sogar seinen eigenen Sohn für dich gibt, warum sollte er dir nicht ebenso bei all den anderen “Kleinigkeiten” in deinem Leben helfen? 🙂
  • Klagt Gott mich auch an? Gott ist es, der dich in Jesus Christus rechtfertigt. Es wäre irgendwie widersprüchlich, wenn er dich rechtfertigt und im gleichen Zug anklagt. Nein, du bist die Gerechtigkeit Gottes in Jesus Christus.
  • Ist Jesus sauer auf mich? Wird er mich an jenem Tag verurteilen? Du meinst den Jesus, der FÜR DICH gestorben ist? Der Jesus, der zur Rechten Gottes sitzt und für dich eintritt? Ja FÜR DICH. Meinst du diesen Jesus?

Aber lies selbst. 😉

Röm 8:31-34:
Was folgt nun hieraus? Wenn Gott für uns ist, wer kann dann gegen uns sein? Er, der seinen eigenen Sohn nicht verschont, sondern ihn für uns alle (in den Tod) dahingegeben hat: wie sollte er uns mit ihm nicht auch alles (andere) schenken? Wer will (oder: sollte) Anklage gegen die Auserwählten Gottes erheben? Gott ist es ja, der sie rechtfertigt. Wer will (oder: sollte) sie verurteilen? Etwa Christus Jesus, der doch (für uns) gestorben ist, ja, mehr noch, der auferweckt worden ist, der zur Rechten Gottes sitzt und auch für uns eintritt?

1 Kommentar zu „Identität in Christus: Ich bin frei von Anklage“

  1. Pingback: Was verkündigen wir? - jesus7.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.