Geist der Gnade

Sodann will ich […] den Geist der Gnade und der Bitte um Gnade ausgießen

Sach 12:10

Ausgegossen

Der Heilige Geist, der über uns ausgegossen wurde, ist ein Geist der Gnade.
Als Christ hat es in deinem Herzen nicht nur ein bisschen Heiliger Geist reingetropft. Du hast auch nicht nur ein paar Spritzer abbekommen wie beim Blumen gießen. Nein, der Heilige Geist, der Geist der Gnade und der Liebe wurde reichlich AUSGEGOSSEN. Platsch!!!

Hörst du das Rauschen?

Hörst du das Geräusch wenn man ein großen Eimer Wasser ausgießt?
Hörst du das Sprudeln wenn die Wellen vom Meer aufschlagen?
Siehst du und hörst du es, wie dein Herz von Gott geflutet wurde?
Erlauben wir es, dass sich unsere ausgetrockneten Seelen wie ein Schwamm vollsaugen?
Ausgegossen. Ströme des lebendigen Wassers.
Manche fahren an das Meer, nur um es zu hören. Es hat etwas beruhigendes, nicht wahr?
Hörst du das Rauschen des Heiligen Geistes in deinem Leben?

Siehe da, eine Welle …

Siehe da, eine Welle der Offenbarung, die die nächste Lüge in unserem Leben wegspülen möchte.
Siehe da, eine Welle der Kraft und Auferbauung, die uns wieder nach vorne treibt.
Siehe da, eine riesige Welle der Gegenwart Gottes, die einfach über uns einstürzen und uns umgeben möchte.
Siehe da, noch ganz viele Wellen …
Aber was ist das…?

Wellenbrecher

Oh je, lieber Herr Jesus, gibt es Wellenbrecher in meinem Herzen?
Mögen riesige Wellen des Heiligen Geistes in meinem Leben entstehen, dass selbst die Nachbarninseln die ersten Spritzer der Liebe Gottes abbekommen. Das die Boote, die mein Leben beobachten und durchkreuzen, ins Wanken und ins Wackeln kommen und in deine Arme der Gnade fallen.

Sind die Wellenbrecher vielleicht das Gegenteil von Gnade? Stolz und Selbstgerechtigkeit. Der Versuch, Werke zu vollbringen, die Gott (durch uns) tun möchte? Der Versuch, Dinge zu vollbringen, die Jesus schon längst vollbracht hat? Der Versuch unabhängig zu sein? Der Versuch stark zu sein? Ich höre die Worte Jesu aus 2. Kor 12:9 :

„Meine Gnade ist für dich genügend (= muss dir genügen), denn meine Kraft gelangt in der Schwachheit zur Vollendung (= zu voller Auswirkung).“

Daher will ich mich am liebsten um so mehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi Wohnung bei mir nimmt..

Einatmen

Ich möchte keine Wellenbrecher in meinem Herzen. Ich möchte Surfbretter des Vertrauens und Segel-Katamarane des Loslassen. Ich möchte den frischen Wind des Heiligen Geistes einatmen und rufen: ICH LEBE!

Das Einatmen beginnt vielleicht mit diesem Vers:

Als aber die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes, unsers Retters (oder: Heilands), erschienen war,
da hat er uns – nicht aufgrund von Werken der Gerechtigkeit, die wir unserseits vollbracht hätten, sondern nach seiner Barmherzigkeit – gerettet durch das Bad der Wiedergeburt und der Erneuerung des heiligen Geistes,
den er reichlich auf uns ausgegossen hat durch unsern Retter (oder: Heiland) Jesus Christus,
damit wir durch seine (d.h. Christi) Gnade gerechtgesprochen und unserer Hoffnung gemäß Erben des ewigen Lebens würden.

Titus 3:4-7


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.