Ich bin Liste Meine Identitaet in Jesus Christus Bibel Verse Stellen Wer bin ich in christus

Identität in Jesus Christus – Liste Bibelverse

Wer bin ich?

  • Ich bin das Salz der Erde (Matth. 5,13).
  • Ich bin das Licht der Welt (Matth. 5,14).
  • Ich bin ein Kind Gottes (Joh. 1,12; 1. Joh. 3,1-3).
  • Ich bin eine Rebe am Weinstock, ein Kanal des Lebens Christi (Joh. 15,1+5).
  • Ich bin Christi Freund (Joh. 15,15).
  • Ich bin von Christus erwählt und berufen, Frucht zu bringen (Joh. 15,16).
  • Ich bin ein Diener der Gerechtigkeit (Röm. 6,18).
  • Ich bin Gottes Knecht/Magd (Röm. 6,22).
  • Ich bin ein „Sohn Gottes“, ein erbberechtigtes Kind Gottes und Gott ist mein geistlicher Vater (Röm. 8,14-15; Gal. 3,26; 4,6).
  • Ich bin ein Miterbe Christi und teile Sein Erbe mit Ihm Röm. 8,17).
  • Ich bin ein Tempel – eine Wohnung – Gottes. Sein Geist und sein Leben wohnen in mir (1. Kor. 3,16; 6,19).
  • Ich bin mit dem Herrn verbunden und bin ein Geist mit ihm (1. Kor. 6,17).
  • Ich bin ein Glied am Leib Christi (1. Kor. 12,27; Eph. 5,30).
  • Ich bin eine neue Kreatur (2. Kor. 5,17).
  • Ich bin versöhnt mit Gott und Botschafter des Wortes von der Versöhnung (2. Kor. 5,18-19).
  • Ich bin ein „Sohn Gottes“ in Christus und daher sein Erbe (Gal. 3,26+28; 4,6-7).
  • Ich bin ein Heiliger (Eph. 1,1; Phil. 1,1; Kol. 1,2).
  • Ich bin Gottes Werk, geschaffen in Christus Jesus zu guten Werken (Eph. 2,19).
  • Ich bin Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenosse (Eph. 2,19).
  • Ich bin ein Gefangener Christi (Eph. 3,1; 4,1).
  • Ich bin heilig und gerecht vor Gott (Eph. 4,24).
  • Ich bin ein Bürger des Himmels (Phil. 3,20; Eph. 2,6).
  • Ich bin verborgen mit Christus in Gott (Kol, 3,3).
  • Ich bin ein lebendiger Ausdruck von Christi Leben, weil er mein Leben ist (Kol. 3,4).
  • Ich bin ein Auserwählter Gottes, heilig und geliebt (Kol. 3,12; 1. Thess. 1,4).
  • Ich bin ein Kind des Lichts und nicht der Finsternis (1. Thess. 5,5).
  • Ich bin Teilhaber der himmlischen Berufung (Hebr. 3,1).
  • Ich bin ein Teilhaber Christi, nehme teil an seinem Leben (Hebr. 3,14).
  • Ich bin ein lebendiger Stein, der mit anderen zusammen von Jesus Christus zu einem geistlichen Haus gebaut wird (1. Petr. 2,5).
  • Ich bin ein Mitglied des auserwählten Geschlechts, der königlichen Priesterschaft, des heiligen Volkes, des Volkes des Eigentums (1. Petr. 2,9-10).
  • Ich bin ein Fremdling und Pilger in der Welt, in der ich jetzt lebe (1. Petr. 2,11).
  • Ich bin ein Feind des Teufels (1. Petr. 5,8).
  • Ich bin ein Kind Gottes und werde Christus gleich sein, wenn er wiederkommt (1. Joh. 3,1-2).
  • Ich bin von Gott geboren und der Böse – Satan – kann mich nicht antasten (1. Joh. 5,18).
  • Ich bin nicht der große „Ich bin“ (2. Mose 3,14; Joh. 8,24.28.58), doch durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin (1. Kor. 15,10).

Da ich dank der Gnade Gottes in Christus bin,

  • bin ich gerechtfertigt – vollkommen befreit und gerechtgemacht (Röm. 5,1).
  • bin ich mit Christus gestorben und tot für die Herrschaft der Sünde über mein Leben (Röm. 6,1-6).
  • bin ich für alle Ewigkeit frei von der Verdammnis (Röm. 8,1).
  • bin ich durch Gottes Handeln in Christus versetzt worden (1. Kor. 1,30).
  • habe ich den Geist Gottes empfangen, damit ich mir bewusst machen kann, was mir von Gott geschenkt wurde (1. Kor. 2,12).
  • habe ich Christi Gesinnung (1. Kor. 2,16).
  • bin ich teuer erkauft und gehöre nicht mehr mir selbst, sondern Gott (1. Kor. 6,19-20).
  • bin ich von Gott gefestigt, gesalbt und versiegelt in Christus, und ich habe den Heiligen Geist empfangen als Unterpfand meines Erbes (2. Kor. 1,21; Eph. 1,13-14).
  • lebe ich nicht mehr für mich, sondern für Jesus (2. Kor. 5,14-15).
  • wurde ich zur Gerechtigkeit, die vor Gott gilt (2. Kor. 5,21).
  • bin ich mit Christus gekreuzigt; ich lebe, doch nicht ich, sondern Christus lebt in mir (Gal. 2,19-20).
  • bin ich gesegnet mit allem geistlichen Segen (Eph. 1,3).
  • wurde ich von Christus erwählt, ehe der Welt Grund gelegt war, auf dass ich heilig und untadelig vor ihm sein sollte (Eph. 1,4).
  • wurde ich vorherbestimmt Sein Kind zu sein (Eph. 1,5).
  • bin ich erlöst und errettet und ein Empfänger Seiner überströmenden Gnade (Eph. 1,7).
  • wurde ich mit Christus lebendig gemacht (Eph. 2,5).
  • wurde ich mit Christus auferweckt und mit Ihm eingesetzt im Himmel (Eph. 2,6).
  • habe ich direkten Zugang zu Gott durch den Geist (Eph. 2,18).
  • habe ich Zugang zu Gott mit Freimut und Zuversicht im Glauben (Eph. 3,12).
  • bin ich errettet von der Macht der Finsternis und versetzt in das Reich Seines lieben Sohnes (Kol. 1,13).
  • habe ich die Erlösung, nämlich die Vergebung der Sünden; meine Schuld vor Gott ist aufgehoben (Kol. 1,14).
  • ist Jesus Christus in mir (Kol. 1,27).
  • bin ich in Christus verwurzelt und fest im Glauben (Kol. 2,7).
  • habe ich teil an der ganzen Fülle der Gottheit, die in Christus wohnt (Kol. 2,9-10).
  • ich bin beschnitten worden mit einer Beschneidung, die nicht mit Händen geschieht (Kol. 2,11).
  • bin ich mit Christus gestorben und auferstanden; mein Leben ist nun verborgen in Gott; Christus ist mein Leben (Kol. 3,1-4).
  • hat mir Gott den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit gegeben (2. Tim. 1,7).
  • wurde ich gerettet und berufen nach Seinem Ratschluss (2. Tim. 1,9; Tit. 3,5).
  • habe ich die teuren und allergrößten Verheißungen empfangen, damit ich dadurch Anteil bekomme an der göttlichen Natur (2. Petr. 1,4).

Weitere Artikel zum Thema Identität in Christus:

Buchempfehlung:
Neues Leben – neue Identität: Werden Sie der geistliche Mensch, der Sie sein möchten

8 Kommentare zu „Identität in Jesus Christus – Liste Bibelverse“

  1. zohre Kittinger

    sehr wunderbar , danke dir für die mühe, und viele Menschen einfach leicht zu lesen und in Herzen haben.

    Gottes Segen

    1. Guten Morgen,
      danke für deine ehrliche Rückmeldung.
      Diese ganzen Aussage bauen auf die Wahrheit “in Christus” auf, wie die Überschrift ja schon sagt: Meine Identität IN CHRISTUS. Durch Christus. Dank Christus. Durch und von Ihm haben wir ja erst diese wunderbare neue Identität.
      Aber ich denke, ich weiß was du meinst.
      Würde es helfen, wenn wir die Liste ergänzen, und nochmal explizit vor jeder Aussage schreiben: “In Christus bin ich ….., In Christus bin ich …., Durch Christus bin ich …”?
      Ich dachte das wäre eigentlich klar.
      Ganz liebe Grüße.

      1. Mir gefällt das sehr. Nur die Bibel, Gottes Wort sagt uns wer wir wirklich sind und was. und wer wir nicht sind. Wir sind ja auch mit Jesus Christus mit gestorben damit dieses neue Leben Christus in uns die Hoffnung der Herrlichkeit ja erst einmal offenbar werden kann. Römer 7 sagt uns dass es nichts nützt was wir alles wollen, weil das Gesetz der Sünde und des Todes einfach zu stark ist weil das Gesetz der Sünde und des Todes einfach zu stark ist und weil wir das Gesetz was Gott von uns erwartet niemals halten können. Erst wenn wir am Ende mit uns selbst sind erkennen wir das alles von Gott getan worden ist so wie es Römer 8 sagt. Dasselbe gilt für ersten korinther 13 was der Mensch alles tun kann um Gott zu dienen, aber Gott sagt nein, denn es ist die Liebe Gottes, der Heilige Geist Christus in uns und durch uns der sein eigenes Leben durch uns auslebt, wenn wir ihm den Raum dafür lassen. Es geht nicht darum was wir für Gott tun können oder wollen, sondern es geht darum was Gott durch Christus durch uns tun kann. In der Wiedergeburt ist klar das neue Leben zu sehen Halleluja. Es kommt von Gott dass wir in Christus sind …und es ist alles Gnade und nur im Wort Gottes finden wir wirklich Ruhe denn das Wort Gottes tut das wozu es gesandt ist. Es ist Geist und Leben und nur hier sind wir geborgen. All unsere eigenen Bemühungen sind nur dazu da an unser Ende zu kommen und zu sehen dass wir das Gesetz oder Forderungen Gottes nicht selbst halten können. Wenn wir uns aber Gott ausliefern und in Christus zur Ruhe kommen, dann wird sich dieses Leben durch uns ausleben und wir wissen dass wir nicht mehr leben sondern Christus ist unser Leben und wir leben im Glauben des Sohnes Gottes die sein Leben für uns dahin gegeben hat. Viele Jahre habe ich versucht Gott zu gefallen und ich habe es nie geschafft, weil ich es selbst getan habe, dann aber habe ich erkannt dass Christus ja mein Leben ist und sterben ist mein Gewinn und alles wurde ab da anders. Darüber bin ich sehr froh!
        1972 dürfte ich Jesus Christus als Wirklichkeit und Realität erleben. ich wusste dass alle meine Sünden alle meine Schuld vergeben worden ist.
        ich war vorher ein sogenannter Fixer, jemand der sich Drogen in die Venen spritzt und ich habe sehr viel andere Drogen geschluckt und gesoffen schon in jungen Jahren und lebte auf der Straße ein sehr schlimmes heruntergekommenes Leben, dazu war ich ein Spötter und fluchte und dann wo ich vollkommen am Ende vor dem Tode war in jungen Jahren, schrie ich zu Jesus “Wenn es dich gibt bitte hole mich aus all dem hier heraus und wenn ich das lebe dann soll mein Leben dir gehören und du kannst damit machen was du willst und dann habe ich ihn in wunderbarer Weise herrlich erleben dürfen und ich wusste von da an mein Erlöser lebt und ich liebe Ihn einfach für diese Gnade dass er so einen schrecklichen Menschen wie ich war nicht weggestoßen hat.

        ich glaube, wenn wir Söhne und Töchter Gottes sind dann haben wir auch die Attribute unseres himmlischen Vaters in uns, dann kommen wir aus Gott. Wir sind ja in der Welt aber nicht von der Welt und das gute Werk was er in uns angefangen hat das wird er auch vollenden. Das Gesetz des Lebens wird den original Samen des Wortes Gottes zur Frucht bringen. Jesus sagt, zu denen das Wort kam, sie wurden Götter genannt. Auch steht geschrieben, weil ihr Söhne seid hat Gott den Geist seines Sohnes in eure Herzen ausgegossen, aus dem wir rufen Abba Vater.
        Der Glaube ist der Sieg der die Welt überwunden hat er der in uns ist ist stärker als der in der Welt ist.
        Was für eine herrliche Gnade.
        Wir sollten wirklich aus Gottes Gnade unser ganzes eigenes Leben unseren treuen Gott ganz und gar vollkommen ausliefern .Wir sind in einer Zeit der Lauheit und des Egenenwillens eine sehr religiöse Welt und Zeit. Aber seine Schafe werden seine Stimme hören und ihm alleine folgen.

        Liebe Geschwister die in Christus sind.
        Gottes Segen liebe Grüße Günter Max

        1. Gaby Erika Jakobina

          Danke für deine wunderbare Antwort, Günter ❤
          Und Danke Jesus, was er an dir bewirkt hat 😀
          Wie schön ist es, dass wur so zu IHM kommen dprfen, wie wir sind und ER uns rettet, wiederherstellt und heilt 🙌🙏❤
          Gruß, Gaby

    2. Gaby Erika Jakobina

      Wenn “ich in Christus bin” lebt Christus auch in mir und ist somit zentral….finde das gar nicht egoistisch: Nicht mir selbst lebe ich, sondern Christus lebt in mir!”

  2. Diese ausführliche Liste ist die eine Sache…ist eine geistliche Zielvorgabe für uns…
    Wir entwickeln und vom geistlichen Säugling zum Sohn Gottes. Da gibt es viel zu lernen.
    und BEVOR wir im Zustand all dieser Verheißungen sind..siehe oben…sind wir erst mal
    Unmündige in Christus 1. Kor. 3.1…diese sind fleischlich und können Gott nicht gefallen…
    Rö 8.8 Da muss jeder durch Wachstums-Entwicklungs-Überwindungs- und co Prozesse…

  3. Die Geschichte die Jesus und Gott mit uns schreibt ist so einzigartig, weil jeder Mensch so einzigartig ist und Gott möchte alle Menschen retten, dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Er liebt jeden einzelnen Menschen und Jesus ging für die Menschen ans Kreuz als wir noch Sünder waren und starb für unsere Sünden. Gepriesen sei unser Heiland Jesus Christus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.