Tot und gestorben in Jesus Christus – Proklamation Gebet

Mein altes sündiges Ich ist mit Jesus Christus am Kreuz gestorben. Ich bin in Ihm eine neue Schöpfung. Von Neuem geboren. All meine Schuld wurde bereits in Jesus Christus am Kreuz bestraft und erledigt. Nun bin ich frei, neu und vor allem fähig endlich für und mit Gott zu leben. Dafür wurde ich geschaffen.

In Jesus Christus bin ich völlig angenommen bei Papa Gott. So sehr liebt Gott mich und so gerecht und gut ist er, dass er sich selbst für mich hingibt, damit ich ewig leben kann.

Ich muss nicht mehr versuchen, mein Sündenproblem selbst zu lösen oder zu vertuschen. Nein, Jesus Christus ist bereits FÜR MEINE Schuld gestorben. Er wurde zur Sünde und ich habe seine Gerechtigkeit bekommen. Darauf bilde ich mir nichts ein. Jesus allein hat es getan und vollbracht. Dafür bin ich dankbar. Nun bin ich frei und kann mit und für Gott leben. Ich glaube an Jesus Christus und an das, was er für mich am Kreuz getan hat.

Ich stelle mich nicht mehr unter das Gesetz und versuche aus eigener Kraft und in Selbstgerechtigkeit mich gerecht zu sprechen. Nein, ich nehme dankbar Gottes Gnade an. Jesus ist für mich nicht umsonst gestorben. Ich nehme es an. Danke Jesus.

Römer 6:11
Ebenso müsst auch ihr euch als tot für die Sünde betrachten, aber als lebend für Gott in Christus Jesus, unserm Herrn.

Galater 2:19-20
Ich meinerseits dagegen bin durch das Gesetz für das Gesetz gestorben, um (fortan) für Gott zu leben: ich bin mit Christus gekreuzigt.
So lebe also nicht mehr ich selbst, sondern Christus lebt in mir; was (= soweit) ich jetzt aber noch im Fleisch lebe, das lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt und sich selbst für mich dahingegeben hat.
Ich verwerfe (oder: vereitle) die Gnade Gottes nicht; denn wenn Gerechtigkeit durch das Gesetz kommt (oder: käme), dann freilich ist (oder: wäre) Christus umsonst (= unnötigerweise) gestorben.“

1 Kommentar zu „Tot und gestorben in Jesus Christus – Proklamation Gebet“

  1. Pingback: Warum Jesus dich und deine Kämpfe versteht - jesus7.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.